· 

Bremen: Gegenproteste - OMASGEGENRECHTS waren mit dabei!

Die Großdemo der Quertreiber in Bremen war vom Verwaltungsgericht,

 

dem Oberverwaltungsgericht und vom Bundesverfassungsgericht verboten worden

 

- aber sie waren natürlich dennoch da, trieben sich in kleineren Gruppen im

 

Bürgerpark und in der Innenstadt herum. Es kam zu Einkesselungen und

 

Scharmützeln mit der Polizei.

 

Wir OMAS machten eine Gegenveranstaltung von 13.00 -13.45 Uhr, positionierten

 

uns neben der Glocke in der Bremer Innenstadt, flankiert von einigen Mitgliedern der SPD.

Es wurden Reden gehalten, es erklangen Musik und Einzelaussagen  - alles natürlich mit Abstand und Masken.

 

In den Wortbeiträgen, die entweder vorher aufgenommen oder direkt gesprochen wurden, stellten sich einige der OMAS vor und erklärten ihre Motivation, bei den OMASGEGENRECHTS mitzumachen,  äußersten ihre Meinung zu den diesen Quertreibern-Querulanten- Querköpfen usw. und  warnten eindringlich  vor der Bedrohung, die von der gefährlichen Mischung der "Querdenken"- Bewegung (weil von rechten Startegen unterwandert und instrumentalisiert) ausgeht.

 

Auch auf den für diese Demo erstellten Bannern, Schildern und Transparenten

 

wurde die Meinung der Gruppe sehr deutlich. Hier einige Beispiele (s.auch Anhang):

 

Schämt euch ihr Quertreiber - Besser Mundschutz als Aluhut-

 

Verschwörungsmythen gefährden die Gesundheit –

 

Abstand halten gegen RECHTS!

 

Viele von uns konnten gestern durch die Berichterstattung einiger engagierer OMAS, die zum Teil mit vor

 

Ort waren,  per Whatsapp das Geschehen fast hautnah miterleben.