Presse

Auf der Straße, in der Presse, im Fernsehen - die OMAS GEGEN RECHTS werden immer mehr!

„Allgemein ist die Flüchtlingspolitik ein Ankerpunkt der Omas“, erklärt Gerda Smorra, eine Mitbegründerin der "Omas gegen Rechts" in Deutschland. Es gehe aber nicht nur darum. „Die engagierten Omas und Opas wollen die demokratische, rechtstaatliche Gesellschaft, die ihre Eltern aufgebaut haben, behalten.“ Es gehe um Respekt und Achtung allen Leuten gegenüber. ...

„Die Forderung nach „Nie wieder“ ist wichtig“, sagt Smorra. „Die Omas haben die Nachkriegszeit erlebt, die traumatisierten Eltern."                                                                                                                         Kieler Nachrichten, 3.1.2019