Lesetipps

Lesetipp von Frauke Stolley

     
   

Roger de Weck

Die Kraft der Demokratie

Eine Antwort auf die autoritären Reaktionäre   

Suhrkamp Verlag Berlin 2020, 326 S., 24,00 € 

 

Ich finde die vorgeschlagenen Strategien gegen reaktionäre Strömungen hilfreich.

     

Lesetipps von Elke Ehlert 

Eine Literaturliste zum Thema Rechtsradikalismus und Populismus

Bücher, die Erklärungen suchen und Möglichkeiten des Widerstands gegen Rechts

     
   

Wilhelm Heitmeyer 

Autoritäre Versuchungen, Signaturen der Bedrohung 

Suhrkamp 2018  18,00 

 

Einer der wichtigsten Forscher zum Rechtsradikalismus an der Uni Bielefeld. Er warnte schon 2001 vor dem sozialen und politischen Kontrollverlust, der mit der Globalisierung einhergeht.

     
     
   

Norbert Frei/Franka Maubach u.a.

Zur Rechten Zeit

Wider die Rückkehr des Nationalismus   

Ullstein  2019  20,00 

 

Nationalismus, Rechtspopulismus und Fremdenfeindlichkeit haben Konjunktur. Die Parolen sind aber nicht neu. Dieses Buch legt Kontinuitäten rechten Denkens und rechter Mobilisierung in Deutschland seit 1945 und 1898/90 frei.

     
     
   

Andreas Zick, Beate Küpper, Wilhelm Berghan

Verlorene Mitte feindliche Zustände

Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2019/2019 

Dietz € 14,90 

 

Die Friedrich-Ebert-Stiftung und das Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld  geben Antworten auf die Frage: Wie weit sind rechtsextreme, menschenfeindliche Einstellungen tatsächlich in die Mitte der Gesellschaft eingedrungen? Haben Polarisierungen und Konflikte die Norm von der Gleichheit aller Gruppen verschoben?

     
     
   

Andrea Röpke, Andreas Speit

Völkische Landnahme, Alte Sippen, junge Siedler, rechte Ökos  

Chr. Links Verlag 18,00 

 

Seit Jahren siedeln sich junge Rechtsextreme bewusst in ländlichen Regionen an, um dort „nationale Graswurzelarbeit“ zu betreiben. Die Aussteiger von rechts betreiben ökologische Landarbeit, pflegen altes Handwerk und nationales Brauchtum. Die ausgewiesenen Rechtsextremismus-Experten zeigen die historischen Wurzeln und aktuellen Vernetzungen auf.

     
     
   

Ines Geipel

Umkämpfte Zone – Woher kommt die große Wut im Osten? Mein Bruder, der Osten und der Hass  

Klett-Cotta  20,00 

 

Das Buch sucht antworten auf das Warum der rechten Radikalisierung. Es erzählt von den Schweigegeboten nach dem Ende der NS-Zeit. Verdrängung und Verleugnung prägten die Gesellschaft bis ins Private – von dem sie auch erzählt.

     
     
   

Theodor W.Adorno

Aspekte des neuen Rechtsradikalismus 

Suhrkamp  10,00 

 

Brandaktuell, dieser Vortrag an der Uni in Wien 1967. Vor dem Hintergrund des Aufstiegs der NPD analysiert Adorno Ziele, Mittel und Taktiken des neuen Rechtsradikalismus. 

     
     
   

Matthias Quent

Deutschland rechts außen – wie die Rechten nach der Macht greifen und wie wir sie stoppen können. 

Piper  18,00 

M. Quent, 1986 in Jena geboren, ist Soziologe und profilierter Rechtsextremismus Forscher. Er ist Direktor des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ) der Amadeus Antonio Stiftung in Jena. Quent deckt faktenreich die Strategien und Ziele der Rechten auf, zeigt aber auch wie wir die Demokratie „retten“ und populistischen Attacken im Alltag begegnen können.

     
     
   

Willi Winkler

Das braune Netz – wie die Bundesrepublik von früheren Nazis zum Erfolg geführt wurde   

Rowohlt Berlin  22,00 €

 

Dieses Buch handelt von der moralischen Katastrophe beim Aufbau der Bundesrepublik: Alte Nazis saßen im Bundestag, in Länderparlamenten, in der Regierung und sie saßen zu Gericht, in manchen Fällen sogar über ihre ehemaligen Opfer…

     
     
   

Winnfried Manneke

Guter Hirte Braune Wölfe  

Bene Verlag € 18,00 

 

„Die Heide blüht lila, nicht brau. Das ist das Motto unter dem der ev. Seelsorger in der Südheide immer wieder gegen die Nazis in der Nähe von Esche kämpft. “Wir erobern die Städte vom Lande aus“ lautet die Parole der extremen Rechten. Das muss Manneke feststellen, als er Pfarrer in der Südheide wird. Als Auslandspfarrer hat er zuvor das Apartheitsregime in Südafrika erlebt und kann nicht tatenlos zusehen, wie alte und neue Rassisten sich vernetzen und unter den Jugendlichen neue Anhänger rekrutieren. Er mobilisiert die Behörden, organisiert Mahnwachen Proteste und Gegenveranstaltungen – aller rechten Gewalt zum Trotz.

     
     
   

Andreas Speit

Netzwerk der Identitären – Ideologie und Aktion der Neuen Rechten          

Wie eine rechte Jugendbewegung linke Protestformen kapert  

Chr. Links Verlag € 18,00  

 

In den letzten Jahren hat sich die Identitäre Bewegung fest in der politischen Landschaft verankert. Sie besteht zwar nur aus einer Aktivistengruppe von etwa 800 Mitgliedern, wird aber von Zehntausenden finanziell unterstützt. Ihre rechtsextremen Inhalte verbindet sie geschickt mit einem popkulturellen Habitus. Zentrales Thema: die angebliche Islamisierung des Abendlandes.

     
     
   

Hajo Funke

Kampf um die Erinnerung

VSA Verlag € 24,80

 

Die Erinnerungskultur  an die Verbrechen des Nationalsozialismus wird von den Rechten relativiert und in Frage gestellt. Durch Intervieuvs mit Überlebenden Opfern wird die Notwendigkeit, eine sensible, liberale Demokratie zu verteidigen dringlich.

     
     
   

Michela Murgia

Faschist werden

Wagenbach Verlag € 7,00 

 

Virtuose, hochaktuelle Satire verunsichert, provoziert und wirft die Frage auf: Wie faschistisch sind Sie?.

     
     
   

Sag Was – Radikal höflich gegen Rechtpopulismus argumentieren

Oetinger € 6,00

 

Argumente für die Westentasche