Artikel mit dem Tag "Hamburg"



Aktionen · 08. Oktober 2020
Hamburger Omas Gegen Rechts haben am 08.10.2020 mit dem Hamburger Polizeipräsidenten Martin Meyer über rechtsextremistische und rassistische Tendenzen in der Hamburger Polizei gesprochen. Kerstin berichtet...

Aktionen · 07. Oktober 2020
Unser Flash Mob am 7.10.20, zu Moria, in der Hamburger Innenstadt war ein voller Erfolg. Trotz der Pandemie nahmen 28 OMAS teil. Hier der Link zum Bericht im Hamburg Journal. Und ein paar sprechende Bilder von der Aktion...

Aktionen · 07. September 2020
Nachdem in Moria der erste Corona-Fall gemeldet wurde, will die griechische Regierung ihre Pläne, Lager wie Moria einzuzäunen, beschleunigen. Um Moria soll ein Zaun gezogen werden, der alle Bewohner:innen einschließt. Schon jetzt wurde eine Ausgangssperre verhängt.

Aktionen · 01. September 2020
Das Hamburger Forum hatte zur Demonstration aufgerufen. Auch Omas Gegen Rechts folgten dem Aufruf

Aktionen · 08. August 2020
Der Marktplatz in Halle wird seit Monaten regelmäßig von Rechtsradikalen mit Beschlag belegt. Wie geht Widerstand dagegen?

Aktionen · 02. August 2020
Der VVN-BdA hatte zum 01.08.2020 zu einer Kundgebung aufgerufen, um an den 17. Juli 1932, den Altonaer Blutsonntag, zu erinnern. In dessen Gefolge waren vier Menschen zum Tode verurteilt und kurz nach der Machtergreifung der Nazis am 01.08.1933 hingerichtet worden.

Aktionen · 21. Juni 2020
Marathonlauf vom FC St.Pauli gegen Rechts. Unsere OMA Biggi und ihr Sohn Luc gingen für die OMAS GEGEN RECHTS Hamburg an den Start. Gratulation.

Aktionen · 12. Mai 2020
"14. Mai 2020 – Hamburg liest und setzt damit ein Lese-Zeichen gegen rechts!" So wurde die Veranstaltung angekündigt. Sie sollte genau dort stattfinden, wo am 15. Mai 1933 Studentenorganisationen und Burschenschaftler Bücher verbrannten. "In diesem Jahr nur im symbolischen Kleinformat, aber wir lesen – ... im Netz." Die Hamburger Omas Gegen Rechts haben sich beteiligt.

Aktionen · 10. Mai 2020
Die Omas gegen Rechts Hamburg haben sich an der Veranstaltung der Studenten mit einem Stand beteiligt. Maja war dabei und berichtet.

Aktionen · 03. Mai 2020
Die #SEEBRÜCKE hatte verschiedene Hamburger Organisationen über ihre Mahnwache auf dem Flaggenplatz am Jungfernstieg informiert. Anlass: Es fanden die Koalitionsverhandlungen von SPD und Grünen statt. Auf der Tagesordnung: Die Aufnahme von 150 Menschen aus griechischen Flüchtlingslagern. Es ist fraglich, ob dabei mehr als ein Brief an den Innenminister herauskommt. Die Stadt Hamburg nennt sich "Sicherer Hafen" und verkauft sich in Salonmanier als weltoffene, menschliche Stadt. Taten der...

Mehr anzeigen