· 

Lesung zum Gedenken an die Bücherverbrennung in Hamburg-Eimsbüttel fällt aus - Digitaler Beitrag der Omas Gegen Rechts

Sechs Omas aus unserer Hamburger Literaturgruppe trafen sich am Platz der Bücherverbrennung am Eimsbüttler Kaiser-Friedrich-Ufer. Wir haben Texte  aus verbrannten Büchern gelesen und daraus ein Video erstellt. Ursprünglich wollten wir auf der geplanten Marathonlesung am 14. Mai mit einer längeren Lesung teilnehmen. Für die Vorbereitung hatten wir mehrfach an der AG "Monat des Gedenkens Eimsbüttel" teilgenommen und dabei gute Kontakte zu verschiedenen antifaschistischen Initiativen geknüpft. Ich habe mich sehr gefreut, dass sich so viele Omas der Literaturgruppe auf den Weg zu diesem besonderen Platz gemacht haben und bei Wind und kühlen Temperaturen beeindruckende Texte gelesen haben. 

Hier noch der Link zur Seite der Marathonlesung.

 

Biggi