· 

Spuren hinterlassen!

Biggi und ich waren heute am Aktionstag #leavenoonebehind auf dem Fischmarkt in Hamburg. Die geplante Aktion „Spuren hinterlassen!“ war verboten worden. Der Platz war fast leer, einige Kreidespuren und vereinzelte Schuhe waren zu sehen. Unser „ziviler Ungehorsam“ bestand darin, selber Spuren zu hinterlassen und einen Oma-Button dazu zu legen. Polizei war zunächst gar nicht zu sehen. Gegen 13.30 Uhr hatte sich die Spurenzahl deutlich erhöht. Bis hierhin war alles ruhig und friedlich. Dann trat die Polizei auf: Bei zwei Frauen wurden Personalien aufgenommen. Sie würden, so wurden sie informiert, wegen Teilnahme an einer verbotenen Versammlung mit einem Bußgeld rechnen müssen. Ich habe die Szene fotografiert und wurde dann aufgefordert, meine Fotos von den Beamten zu löschen. 

 

Eine beschämende Geste, die wir anschließend noch beobachteten: Ein Polizist sammelte die abgelegten Schuhe ein und stopfte sie in eine Mülltüte.

 

Pfui!

 

Unten ein paar Bilder unseres Ausfluges, die zeigen: es gibt Spuren der Aktion in der Stadt!