· 

Ein Film von Gretl und Gisa. OMAS GEGEN RECHTS Stade

Dies ist ein Video von  Gretl, ( OGR Stade), das sie mit ihrer 95. jährigen Mutter Gisa gedreht hat.

Wegen der Corona Krise hat sie ihre Mutter zu sich in die Moormühle geholt.
Gisa ist fast blind und malt. Sie nimmt Anteil an den OMAS. Zu Weihnachten hat sie allen Stader OMAS  kleine Bilder geschenkt . 
Mich hat das Video sehr berührt. Die Corona Krise kann auch liebevolle Zuwendung, Kreativität und Solidarität bedeuten.

Zum Film:

Unsere Ausstellung ´Zu neuen Ufern´ mit den Bildern von Gisa, die ich
nach dem Motto zusammengestellt hatte: ´Jedes Bild kann der Anfang
einer Geschichte sein, oder ein Ankommen am Ende einer Geschichte,
oder ein Übergang zu einer ganz neuen Erzählung´ - diese Ausstellung
ist (wie alles andere dieser Art) selbstverständlich geschlossen.

Gisa und ich haben einen kleinen Gang, ein Tänzchen darin
improvisiert, zu von ihr komponierter Klaviermusik: "Im Frühling"
heißt dieses Stückchen, notiert und eingespielt von der Hamburger
Konzertpianistin Ingeborg Hanssen auf dem Flügel bei uns im Saal.
Nach ihrem Sturz Anfang März ist Gisa ein wenig wackeliger geworden.
An ihrem 95.Geburtstag im April werden wir hoffentlich wieder tanzen,
im kleinen Haushalt unserer Senioren - WG. Alle halten sich bisher

Sei für heute sehr herzlich gegrüßt!

Gretl