· 

Eindrücke OMAS GEGEN RECHTS – Menschenkette um das Hamburger Rathaus am 15.02.20 (Keine AfD in unser Rathaus!)

Der Rathausmarkt in Hamburg war voller Menschen.

OMAS aus den Gruppen Berlin, Hannover, Bremen, Stade, Buchholz, Bad Segeberg, Lüneburg, Lauenburg, Lübeck, Neumünster, Kiel, Herzogtum Lauenburg sind zur Unterstützung angereist.

Herzlichen Dank an Kerstin, Henner und die Äktschengruppe

für ihren anschaulichen Beitrag in dem sie die AfD entlarvt haben.

Danke für das Grußwort von Monika Salzer.

Gerda als unsere Gründungsoma hielt ein temperamentvolles, mitreißendes Schlusswort.

Der schönste Beitrag für mich war allerdings der internationaleToto Lightman Kinderchor, der für uns OMAS und die Menschenkette ein Lied getextet hat.

Die vielen OMAS, die tatkräftig geholfen haben, haben sich den Abschlusssekt redlich verdient.

Eine gute Stimmung und Sonnenschein. Ihr ward klasse, OMAS.

Keine Macht den Rechten!

Keine AfD in unser Rathaus! (Dörte Schnell)

Es war so ein wunderbare Aktion! So viele OMAS aus so vielen Städten im Norden, so gute Beiträge, so eine gute Organisation der Hamburger OMAS! - Kleine Begebenheit am Rande: Zwei jüdische Frauen bedankten sich bei mir, drückten meine Hand, als ich anschließend in einem Cafe saß.("Danke und bitte, bitte, weitermachen!") Aber dieser Dank und die Bitte geht natürlich an alle OMAS, die da waren! Die Hamburgerinnen und all die OMAS, die angereist waren! - Wir waren - mit Unterstützerinnen - ca 1500 vielleicht auch mehr! Und das sollte nochmal hervorgehoben werden: Den Hamburger OMAS , besonders den OMAS von Hamburg-Süd, ist es gelungen, eine so große Veranstaltung in eigener Regie auf die Straße zu stellen und viele Bündnispartner, die auch gegen Rechts agieren, mit ins Boot zu holen. Alle Achtung!!!

(Gerda Smorra)

 

 

Die Omas gegen Rechts - Bremen waren, am 15. Februar 20, als 15 köpfige Verstärkung, bei der Menschenkette in Hamburg.

Los ging es, nach einer halben Stunde Verspätung, mit Bahnsteigwechseln und anderem Getüddel der DB um halb 12, vom Bremer Hauptbahnhof.

In Hamburg angekommen setzte sich ein kleine Unangemeldte Demo, in Richtung Rathausplatz in Bewegung. Als wir gegen 13 Uhr ankamen, stand schon eine gut Omas gegen Rechts Versammlung bereit.
Es wurden Aufgaben, an Freiwillige verteilt und so war auch ich, mit Buttons gegen Spende, verteilen beschäftigt.
Es bildete sich eine Menschenkette rund um Rathaus und Platz, mit einem Kanon, wie ich ihn noch nie gehört habe. Fantastisch!
Die Organisation war sehr gut und im Nachgang fanden viele den Kinderchor besonders schön. Mein Favorit war die, gekonnt vorgetragene, Bloßstellung der AfD. Unsere Gründungsoma Gerda, hielt zum Abschluss eine perfekte Rede

An einem, nicht sehr weit entfernten Platz, versuchte ein AfD Scherge, gegen das Protestbrüllen, von mindestens 100 Gegnern anzureden. Dort waren die Bremer Omas auch dabei.
Als wir uns heiser gerufen hatten, setzte sich unser Grüppchen, in Richtung Hauptbahnhof in Bewegung. Es ist nicht ganz einfach, zusammen zu bleiben und sich durch Hamburg zu bewegen.

Danke Hamburger Omas, das war ein gut Organisierter, von der Sonne unterstützter Tag.

(Elke F.)