· 

Admina und Orgateam des OGR Deutschland Bündnisses in Kassel

OMAS in der Jugendherberge: Kasseltreff der Adminas und Orgateams aus ganz Deutschland, von Kiel bis München. Sehr arbeitsreich und sehr schön!!

Wir waren über 30, hatten eine Menge Themen, eine Menge Austausch und abends noch eine fröhliche Singparty - nicht nur mit OMA-Liedern (die aber auch).
Für manche war es der 2. Kassel-Treff, für viele das erste Mal Begegnungen mit OMAS, die man sonst nur via Facebook kennt. - Die OMAS GEGEN RECHTS Deutschland Bündnis-Gruppe und -Seite wird weiter auf persönliche Treffen setzen - also nächstes Jahr heißt es wieder: Kassel-Treffen" und alle zwei Monate: Treffen der Nord-Orgateams in Heideruh, das Nächste am 26. Oktober (zu dem wir herzlich alle aktiven Bremen-OMAS einladen).
 
Eine Hamburger OMA  schrieb als Resumee:
" Auch ich war am Wochenende in Kassel. Und ich habe so viele Eindrücke mitgenommen, dass ich zu Hause erst mal sortieren musste. Für mich haben sich zwei Punkte herauskristallisiert:Wir sind OMAS!
  1. Egal ob jemand Hartz4 bekommt oder einen Lottogewinn verprasst, ob lebenslang Hausfrau oder im Beruf, ob Akademikerin oder nicht - das ist egal! Jeder von uns kann etwas und weiß etwas. Und all das gebündelt gibt uns sehr viel Kraft!
  2. Wir sind überall!
    Es gab 1000 und mehr Ideen für tolle und humorige Aktionen. Aber egal was wir machen, ob laut oder leise, ob plakativ oder informativ - wichtig ist, dass wir da sind! Und wenn wir nur stumm da stehen und unsere Schilder halten. Man sieht uns und kommt nicht einfach so an uns vorbei. Wir sind eine Gruppe, wir stützen uns gegenseitig und andere. Wir sind nicht allein und lassen niemanden allein. WIR SIND DA! UND WIR SIND MEHR!"